Skip to main content

W24: Trance als Überlebensmodus - Autismus, Trauma und Bewältigung

In der Therapie mit Menschen im Autismus-Spektrum zeigen sich häufig Symptome, wie sie auch bei traumatisierten Menschen beobachtbar sind. Das Seminar vermittelt ein tieferes Verständnis autistischer Wahrnehmungs- und Erlebensweisen und geht den Ursachen Trauma-typischer Erfahrungen bei Betroffenen nach.  Dabei finden sich auch Antworten auf die Frage, wieso gerade Menschen im Autismus-Spektrum so häufig von Traumata betroffen sind – und wie Trance-Zustände für sie zum Überlebensmodus werden. Über visuelle Modelle wollen wir autistischem Erleben nachspüren. Aus den gewonnenen Erkenntnissen lassen sich sodann grundlegende Ansätze ableiten, die sich zur Bewältigung traumatischer Erfahrungen bewährt haben. 
Inhalte:
•    Autismus – Begriffsklärung 
•    Verständnis autistischer Wahrnehmungs- und Erlebenswelten
•    Trauma - Begriffe und Definitionen
•    Wie reagiert die Psyche? - Menschliche Bewältigungsstrategien
•    Besondere Trauma-Risiken für Menschen im Autismus-Spektrum
•    Trance als Überlebensmodus und Bewältigungsstrategie
•    Resilienz
•    Ansätze zur therapeutischen Unterstützung der Trauma-Bewältigung