Skip to main content

Hiltrud Bierbaum-Luttermann

- Geboren in Dortmund,
- Studium in München und Berlin , Diplom Abschluss Psychologie 1986 (Projektstudium Kindertherapie)
- Verheiratet, zwei Kinder
- Ausbildungen in Kindertherapie, Familientherapie, Verhaltenstherapie, NLP, EFT, EMI und Klinische Hypnose.
- Seit 1986 niedergelassen und  in freier Praxis tätig
- Approbation und Kassenzulassung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene 1999,
- Als Dozentin und Supervisorin tätig für  die DGVT, MEG, Jugendhilfeträger ect., stellvertretende Leitung der Institutsambulanz der DGVT-KIJU Berlin, Vorstandstätigkeit für die MEG bis 06.2021
- Organisation/Leitung  der Regionalstelle der MEG für Kinderhypnose KIHYP Berlin.


Workshop:

Trancephänomene durch metaphorische und erfahrungsgeleitete Handlungen  , in therapeutischen Settings, ein Praxisworkshop mit Überraschungen und Lösungen  aus Papier und anderen Alltagsgegenständen
 
Vorgestellt wird in diesem Workshop  u.a. der Umgang mit den Alltagsmaterialien Papier , Bechern, Gummis oder  u.ä. als „lebende“ Metaphern, symbolische Ebene und Erfahrungsraum  gemeinsamen sinnlichen,  kommunikativen, „Impact-Induction“ (Trance-) Prozess. 
Das  Anregen und Erkennen unwillkürlicher , absichtsfreier Prozesse, das Begrüßen von Impulsoffenheit, Neugier, sowie das daraus Entwickeln spontaner erlebnisintensiver hypnotherapeutischer und systemischer  Interventionen und Metamorphosen wird anhand von  praktischen Übungen und von Fallbeispielen mit diesen  Impact -Induktionen demonstriert.
Es werden hypnotherapeutische und systemische Intervention für Einzelsettings (z.B. Ressourcenaufbau, Traumabehandlung, Paarkonflikte), mit Kindern und Jugendlichen, Paaren, Familien oder  Gruppen,  Achtsamkeitsinduktionen, Impacttechniken (n.Beaulieu),  als hypnotischer Such- und  Lösungsprozess mit Demonstrationen und  Fallbeispielen vermittelt und erprobt. 
Ein einfaches universelles, knisterndes Werkzeug mit überraschender Wirkung.....!!!

Bitte weißes Papier und wenn möglich Becher o.ä. mitbringen.